Sozialkognitives Einzeltraining

Für Jugendliche und Heranwachsende, die sich wiederholt dissozial oder gewalttätig verhalten haben und deren sozialkognitive Kompetenz nicht ausreichend entwickelt ist. Sie sind über ein manualisiertes/modularisiertes Einzeltraining gut zu erreichen. Der Schwerpunkt liegt in der gezielten Förderung der Affektsteuerung und des moralischen Verhaltens sowie dem Umgang mit Emotionen mit dem Ziel einer besseren zukünftigen Konfliktbewältigung.

Umfang: mindestens 40 Einzelsitzungen.